2018

Schweizer Meisterschaften Geräteturnen Turnerinnen Mannschaften, 27.+ 28.10.2018 in Winterthur

Am vergangenen Wochenende fanden die Schweizer Meisterschaften Geräteturnen Turnerinnen Mannschaften (kurz SMM) in Winterthur statt. In der Kategorie 5 und 6 durften je fünf Turnerinnen den Kanton Schaffhausen vertreten.

 

Am frühen Samstagabend stiegen die K5 Turnerinnen – Imen, Maike, Leonie (Geräteriege Thayngen), Lily-Marie und Laura (TV Schaffhausen) – in den Wettkampf ein. Stolz dabei zu sein, betraten die Turnerinnen bei tobendem Publikum die Halle. Bereits früh merkten sie aber, dass die Übungen ein ganzes Stück strenger bewertet werden als an normalen Gerätewettkämpfen. Trotzdem zeigten sie sich kämpferisch und den drei Thaynger Turnerinnen gelang ein zufriedenstellender Einstand im nationalen Wettkampfgeschehen. Alle drei konnten das Ziel, einen fehlerfreien Wettkampf ohne Sturz zu zeigen, erreichen. Sie durften Noten zwischen 7.50 und 8.80 entgegennehmen. Schlussendlich erzielte das Schaffhauser-Team den 22. Rang. Die erste SMM war, aus Sicht von Imen, Maike und Leonie, ein lehrreiches, emotionales Erlebnis und macht sicherlich Lust auf mehr!

 

Am Sonntagmorgen durfte das Team der K6 Turnerinnen mit Giulia, Irina (Geräteriege Thayngen), Lara, Anna-Lena (TV Schaffhausen) und Angi (Satus Schafhausen) ihre Übungen zum Besten geben. Auch sie wurden, bereits am frühen Morgen, von einem stimmungsvollen Publikum mit Kuhglocken und Kantonsfähnchen empfangen. Irina und Giulia stiegen an den Schaukelringen gut in den Wettkampf ein. Im weiteren Verlauf schlichen sich dann kleine Fehler ein und sie konnten nicht an allen Geräten die guten Trainingsleistungen zeigen. Am Schlussgerät Boden gelang aber beiden einen versöhnlichen Abschluss mit den Noten 8.70 (Giulia) und 8.40 (Irina). Das Schaffhauser-Team erreichte den 21. Rang. Einmal mehr zeigte die SMM Breitensport auf höchstem Niveau und ein Besuch lohnte sich in jedem Falle!

 

Nach dieser strengen Trainingszeit freuen sich die Turnerinnen nun auf die Vorbereitungen für die Turnshow vom 23. und 24. November im Reckensaal in Thayngen.

 

Herzlichen Dank an Gaby für die Organisation, an Andrea fürs Werten sowie an Linda und Sebastian für die Betreuung der Turnerinnen!

 

Miriam Bosshard

K5 Turnerinnen - Maike, Lily-Marie, Leonie, Imen, Laura, Linda (Betreuerin) (v.l.n.r)
K5 Turnerinnen - Maike, Lily-Marie, Leonie, Imen, Laura, Linda (Betreuerin) (v.l.n.r)
K6 Turnerinnen - Lara, Irina, Sebastian (Betreuer), Giulia, Anna-Lena, Angi (v.l.n.r.)
K6 Turnerinnen - Lara, Irina, Sebastian (Betreuer), Giulia, Anna-Lena, Angi (v.l.n.r.)

Kant. Schwyzer Gerätecup, 22.09.2018 in Schindellegi

Ein schöner Saisonabschluss  

Als es noch dunkel war, ging es frühmorgens für die Turnerinnen der Kategorie 1 & 2 an den Schwyzer Kant. Gerätecup nach Schindellegi. Pünktlich um viertel nach neun Uhr ging der Wettkampf für Lara, Eileen und Livia los. Lara absolvierte einen super Wettkampf und platzierte sich am Ende auf dem 34 Schlussrang mit einer super Gesamtpunktzahl von 27.05. Sie erturnte sich damit eine begehrte Auszeichnung! Die K2-Mädels Livia und Eileen starteten mit guten Noten am Reck in den Wettkampf. Bei Livia zeigte sich eine deutliche Steigerung und verpasste die Auszeichnung nur sehr knapp. In der Kategorie 3 starteten gleich drei weitere Thaynger Turnerinnen. Ishell, Andrina und Juliette zeigten alle einen soliden Wettkampf. Am späten Nachmittag startete Luis in das Wettkampfgeschehen. Leider konnte er nicht ganz an die Leistung der KGM anknüpfen, dennoch kann er mit seiner Leistung zufrieden sein. In den glitzernden, grünen "Gwändli" gab es bei den K5 Turnerinnen gute Leistungen zu bestaunen. Imen erreichte im Boden und am Reck eine Note von 9.10. Mit einem etwas happigen Einstieg an den Schaukelringen, konnten die Turnerinnen der Kategrie 5, Leonie, Maike, Lena und Imen an den anderen Geräten ihr Können beweisen und ihre gelernte Elemente zeigen. Nach einer guten und strengen Wettkampfsaison geht es nun in die Vorbereitungen für die Aufführung an der Turnshow vom 23. & 24. November.

 

Herzlichen Dank den Wertungsrichterinnen Andrea und Gaby und den Betreuerinnen Leana, Irina, Bettina und Miriam für den grossartigen Einsatz!  

 

Sina Bosshard 

Kantonale Gerätemeisterschaften, 15.09.2018 in Schaffhausen

1x Gold, 2x Silber, 4x Bronze

Letzten Samstag nahm die Geräteriege Thayngen an den Kantonalen Gerätemeisterschaften in Schaffhausen teil. Für unsere Kleinsten hiess es bereits um 8.00 Uhr Wettkampfbeginn. Bei den K1 Turnerinnen standen Lara, Amélie und Elina im Einsatz. Bei den K1 Turner vertraten Fynn und Lorin unsere Farben. Sie zeigten gute Übungen. Fynn und Lara durften sich beide die kantonale Bronzemedaille umhängen lassen. In der nächsten Abteilung standen die K2 Turnerinnen bereit. Julie, Livia, Lia und Eileen starteten am Sprung. Sie platzierten sich im hinteren Drittel der Rangliste.

 

Um 11.00 griffen Benno (K2) und Andrina, Kira, Ishelle, Juliette und Alina (Alle K3) ins Wettkampfgeschehen ein. Kira durfte sich an der Rangverkündigung stolz als Kantonalmeisterin feiern lassen. Auch Benno durfte als 2. das Podest besteigen. Linda startete in der Kategorie 4. Sie war zufrieden mit ihrem Wettkampf und durfte als 3. aufs Kantonale Podest steigen. Ariane startete im 3 Kampf. Sie verfehlte das Podest um nur 0.05 Punkten. Sie durfte sich aber noch eine Auszeichnung umhängen lassen.

 

In der letzten Abteilung durften unsere Ältesten noch ihr Können unter Beweis stellen. Luis startete im K4, Miika, Leonie, Sarah, Maike, Janine und Imen alle im K5 und Giulia und Irina im K6. Luis durfte sich über eine 9.05 am Sprung freuen. Leider reichte es ihm nicht aufs Podest. Die Konkurrenz war zu stark. Bei den K5 Turnerinnen galt dieser Wettkampf gleichzeitig als Qualifikationswettkampf für die Team Schweizermeisterschaften die am 27./28.10.18 in Winterthur stattfinden. Die Schaffhauser Farben dürfen Imen, Maike, Leonie (alle Thayngen), Lily- Marie und Laura (beide TV Schaffhausen) vertreten. Giulia und Irina dürfen ebenfalls nach Winterthur reisen. Sie bilden zusammen mit Lara, Anna-Lena (TV Schaffhausen) und Angi (Satus Schaffhausen) das Schaffhauser Team im K6.

 

Herzliche Gratulation allen Turnerinnen und Turner für ihre erbrachten Leistungen.

 

Vielen Dank auch unseren Wertungsrichtern Ariane, Andrea und Gaby für ihren Einsatz.

 

Bettina Hübscher

Getu-Ausflug, 12.08.2018 nach Altnau/Romanshorn

Am vergangenen Samstag reisten wir, die Geräteriege Thayngen, mit dem Zug nach Altnau. Vom Bahnhof aus wanderten wir über Felder und durch Wälder zum Maila Maislabyrinth. Dort teilten wir uns in fünf Gruppen auf und versuchten die zehn Posten, die im Labyrinth versteckt waren, zu finden. Einige Gruppen meisterten diese Aufgabe mit Bravour und waren innert kurzer Zeit fertig, andere hingegen kamen nur schleppend voran, da sie durch etliche Sackgassen und falsches Abbiegen Zeit verloren.

Nach dieser Herausforderung genossen wir bei herrlichem Sonnenschein unser Mittagessen.

Weiter ging es mit dem Bus nach Romanshorn, von wo aus wir gemütlich zur Badi spazierten, welche direkt am Bodensee liegt. In der Badi angekommen, ging das Wettrutschen sofort los. Es zeigte sich, dass unsere Turnerinnen und Turner nicht nur an den Geräten in der Halle Top Leistungen zeigen, sondern auch grossartige Sprünge vom Sprungbrett bieten können. Wir genossen den kurzen, aber schönen Nachmittag am See. Viel zu schnell verflog die Zeit und wir mussten uns vom schönen Thurgau verabschieden und den Heimweg antreten.

 

Leana Schmid

Thurgauer Kantonalturnfest, 23.06.2018 in Romanshorn

Für 10 Turnerinnen der Kategorien K5/K6 galt es am letzten Wochenende ernst. Das Turnfest in Romanshorn stand an. Sichtlich nervös starteten Sina, Janine, Miika, Sarah, Lena, Leonie, Imen und Maike in ihren Wettkampf. Für fast alle war es das erste, respektive zweite Mal in der Kategorie 5. Startgerät war das Zittergerät Reck. Mit kleineren oder grösseren Patzern starteten die Turnerinnen und durften die ersten Noten entgegen nehmen. Am Paradegerät Boden zeigten die 8 Turnerinnen saubere Übungen und konnten sich Noten knapp unter der 9.00 erturnen. Janine und Sina glänzten sogar mit einer 9.10. An den Schaukelringen und dem Sprung konnten die Thayngerinnen leider nicht an die guten Noten vom Boden anknüpfen. Gleich im Anschluss betraten Giulia und Irina zusammen mit anderen K6-Turnerinnen die Turnhalle. Das Niveau war auch hier sehr hoch, die Wertungsrichter streng. Mit durchzogenen Leistungen mussten die Beiden mit den hinteren Rängen Vorlieb nehmen.

 

Nun gilt es für alle, fleissig weiter trainieren, aus den gemachten Erfahrungen zu profitieren und sich im nächsten Wettkampf zu steigern. Jene, welche sich nach dem Wettkampf nicht sogleich auf den Heimweg machten, konnten noch die tolle Turnfest-Atmosphäre geniessen und den anderen Wettkämpfern zuschauen.

 

Das Leiterteam gratuliert den Turnerinnen zu ihrem Wettkampf!

 

Ariane Gfeller

Team Cup by Night, 13.04.2018 in Hemmental

Erfolgreiche Titelverteidigung geglückt!

Team Cup by Night – Ein traditioneller Wettkampf, welcher aus dem Jahresprogramm der Geräteriege Thayngen nicht mehr wegzudenken ist. Seit nun 9 Jahren reisen wir jeweils nach Hemmental in die kleine Halle um uns hohe Punkte und gute Ränge zu erkämpfen. Die Stimmung in der Halle ist jeweils absolut toll. Am vergangenen Freitag, 13. April war es wieder soweit und 22 Turnerinnen und Turner zeigten in 4 Teams ihr Können. Ein Team besteht aus 4 – 5 Turnerinnen und Turner und kann an drei Geräten starten, wobei nur die 4 besten Noten in die Wertung miteinfliessen.

 

Den Start in den Wettkampf machte Thayngen 1 mit Eileen, Livia, Lorin, Benno und Jérôme. Die Übungen wurden sauber geturnt und dementsprechend auch belohnt, Livia erreichte am Reck sogar die tolle Note von 9.35 Punkten. Gleichzeitig starteten Matti und Jojo ihren Wettkampf und verstärkten das Team Hemmental 3. Für sie war es der erste Wettkampf überhaupt und auch die zwei Brüder zeigten, was sie seit letztem Frühling alles bei uns gelernt haben. Noch ein paar kleine Unsicherheiten schlichen sich aufgrund der Nervosität ein, trotzdem haben sie es gut gemeistert! 

In der zweiten Abteilung startete Thayngen 2 mit Elina, Amélie, Lia, Julie und Fynn am Boden. Für Fynn war es ebenfalls der erste Wettkampf seiner noch jungen Turnerkarriere. Alle zeigten stolz ihre Bodenübung, noch ein paar Schrittchen zu viel, aber trotzdem erhielten sie gute Noten zwischen 8.60 und 8.85 Punkten. Auch am Reck und am Sprung durfte das Team gute Note entgegennehmen.

In der Endabrechnung platzierte sich in der Kategorie B (K1-K2) Thayngen 2 auf dem guten 7. Rang von 12 startenden Teams. Thayngen 1 erreichte mit 104.80 Punkten den tollen 5. Rang. Jojo und Matti landeten mit den Hemmentalern auf dem ebenfalls guten 8. Rang.

 

In der Kategorie A (K2-K4) startete zuerst Thayngen 4 mit Leonie, Linda, Maike, Imen und Luis. Das Ziel für dieses Team war klar definiert, das Verteidigen des Sieges und des Pokals war vom Leiterteam gefordert worden. Sie starteten souverän am Reck ins Wettkampfgeschehen ein. Alle erhielten Noten über 9 Punkte, einen super Start zum Ziel. Danach waren die Schaukelringe dran, ebenfalls tolle Noten wurden von den fünf erturnt. Zum Schluss das Paradegerät Boden, mit teils nahezu perfekten Übungen erhielten sie Noten zwischen 9.30 und 9.60 Punkten. Ein toller Wettkampf also! 

In der letzten Abteilung startete dann noch Thayngen 3 mit Kira, Juliette, Alina, Ishell und Andrina. Auch sie lieferten einen sehr guten Wettkampf hin und dürfen stolz auf sich sein, denn es war erst der 2 Wettkampf in der Kategorie 3. Sie starteten an den Schaukelringen und brachten ihre Übungen gut durch. Auch an den anderen zwei Geräten Sprung und Boden zeigten sie schöne Sprünge und Übungen. Kira erreichte am Boden sogar die Note von 9.55 Punkten. 

Dann wurde es spannend für die zweite Rangverkündigung dieses Abends. Thayngen 4 reichte es für den guten 10. Rang in der Kategorie A von insgesamt 13 startenden Teams. Da die Ränge von hinten abgerufen wurden, wurde es sehr spannend und wir zitterten sehr. Doch mit einem grossen Vorsprung von über 1.25 Punkten auf den TV Schaffhausen reichte es unseren K4 Turnerinnen und Turner souverän auf das oberste Treppchen! Bravo! Stolz stemmten sie den Pokal gemeinsam und erneut in die Höhe.

 

Das Leiterteam gratuliert allen Turnerinnen und Turnern herzlich zu ihren hervorragenden Resultaten, dankt den Eltern herzlich für den Fahrdienst und für den grossen Fan-Support!

 

Andrea Schalch

Turnerinnen der Kategorie A mit dem gewonnenen Pokal
Turnerinnen der Kategorie A mit dem gewonnenen Pokal

Frühlingswettkampf, 17.03.2018 in Schaffhausen

Am Samstag, 17.3.2018 startete die Geräteriege Thayngen in der Breitehalle in die Turnsaison. Früh am Morgen waren die K1 und K2 Turner im Einsatz. Benno, bereits erfahren im Wettkampfgeschehen, konnte seine Übungen sauber turnen und erreichte so alle Noten über 9.00. Sein Gesichtsausdruck sprach Bände, als er an der Rangverkündigung aufs dritte Treppchen steigen durfte. Jérôme zeigte ebenfalls sein Können und durfte sich über Noten um 8.00 freuen. Im Gegensatz zu den beiden Jungs im K2 und Eileen im K1, turnten Lorin, sowie Elina, Amélie und Livia ihren ersten Wettkampf im K1. Dies zeigte sich auch sichtlich an der Nervosität. Doch alle vier meisterten dies mit Bravour und durften sich am Schluss über die bestandene Kategorie freuen. Livia durfte am Schluss sogar eine Auszeichnung entgegen nehmen. In der Kategorie 2 lief der Wettkampf für Lia und Julie nicht ganz wie erwünscht und so mussten sich die Beiden mit eher hinteren Rängen begnügen. Anschliessend machten sich die K4 Turnerinnen (Leonie, Maike, Linda, Imen und Miika) für ihren Wettkampf bereit. Das Ziel war nochmals saubere Übungen zu turnen, bevor es dann bald in die Kategorie 5 gehen wird. Die Gruppendynamik war stark zu spüren und dies wiederspiegelte sich auch in den Noten. Alle turnten sauber und mussten sich schlussendlich nur von auswertigen Vereinen geschlagen geben. Imen erturnte sich sogar noch die letzte Auszeichnung. In der Kategorie 3 war noch etwas Unsicherheit zu sehen, da diese Turnerinnen (Andrina, Alina, Kira, Ishell und Juliette) das erste Mal diese Kategorie zeigten. Doch auch dies gelang schon ganz gut und alle dürfen sich über das neu erworbene Abzeichen freuen. Gleichzeitig war Luis an der Reihe. Er turnte seine Übungen gut durch und musste sich nur am Barren eine Note weg von der 9.00 zufrieden geben. Ebenfalls das erste Mal in der höheren Kategorie turnten Janine und Sarah. Sie zeigten gute Übungen und reihten sich bei der erfahrenen Sina in der Rangliste ein. Auch sie beide haben die neue Kategorie bestanden. Giulia und Irina entschieden sich, trotz neuer Leiteraktivität ebenfalls noch zu turnen, und dies auch noch in der nächsten Kategorie. Beim Einturnen merkten wir, dass die Trainingsintensität etwas zu kurz kam und so sicherten sie sich das Ziel, die Kategorie 6 zu bestehen. Ein Sturz hier und eine Unsicherheit da… Aber am Schluss reichte es trotzdem für die magischen 30.00 Punkte. Zu allerletzt waren dann noch die 3-Kämpfer am Werk. Gaby und Michi entschieden sich, mal wieder mit zu machen. Schulstufenbarren, respektive Barren, Reck und Boden waren die gewählten Geräte. Saubere Übungen wurden gezeigt und am Schluss trennten die Beiden nur gerade 0.1 Punkte, wobei Gaby die Nase vorne hielt und sich über die letzte Auszeichnung freuen durfte.

 

Das gesamte Leiterteam gratuliert den Turnerinnen und Turner für Ihre Leistungen und freut sich auch im 2018 auf noch viele Medaillen und Auszeichnungen!

 

Gaby Leu

Livia, Benno, Imen (v.l.n.r) mit Medaille resp. Auszeichnung
Livia, Benno, Imen (v.l.n.r) mit Medaille resp. Auszeichnung